Paska

Die Früchte des Projekts "mukkerpolizei.net" sind nun hier ausgestellt.
Einiges zu den Bands, mit denen wir Buchholz i.d.N beschallt haben.
Benutzeravatar
Dottore
Doubleaction Pushpullpump
Doubleaction Pushpullpump
Beiträge: 8183
Registriert: Mo 29. Dez 2003, 19:57
Ipernity: http://dottore.ipernity.com
Wohnort: Ostpockistan

Paska

Beitragvon Dottore » Sa 04. Mär 2006, 18:47

BildPASKA (1990-1998)

Hier ist sie nun endlich: die Paska–Internetpräsenz :D
(ja ja ich weiß - besser spät als nie !)

Hierbei verzichte ich zunächst bewusst auf eine langatmige Biographie (vielleicht erbarmt sich ja noch jemand der Ex-Kollegen ? Christoph ?), vielmehr möchte ich einmal einen Überblick über alle Aufnahmen von damals schaffen und den einen oder anderen Song davon zum Herunterladen bereitstellen. Vielleicht surft hier ja mal ein Zeitzeuge oder Neugieriger durch Zufall herein und freut sich darüber. Ich werde versuchen, nach und nach noch einige Schmankeln wie Fotos, Zeitungsartikel etc. nachzuschieben und jeder, der dies auch tun möchte, sei hiermit herzlich dazu eingeladen. Viel Spaß erstmal !

Ole
Zuletzt geändert von Dottore am So 05. Mär 2006, 19:47, insgesamt 4-mal geändert.
It ain't over 'til the fat lady sings Bild

Bild
Benutzeravatar
Dottore
Doubleaction Pushpullpump
Doubleaction Pushpullpump
Beiträge: 8183
Registriert: Mo 29. Dez 2003, 19:57
Ipernity: http://dottore.ipernity.com
Wohnort: Ostpockistan

Beitragvon Dottore » Sa 04. Mär 2006, 18:50

Bild1. Demo: „Der erste Versuch“ (1992)

Besetzung:

Hauke Gilbert: Gesang
Henning Fründt. Gitarre
Christoph Heintze: Gitarre
Toby Baier: Bass
Ole Jacobsen: Schlagzeug

Songs:

1. Auf Krampf
2. Der Andere
3. Für eine Nacht
4. Von Kopf bis Fuß


Klingt auch so wie es heißt. Unsere ersten 4-Spur-Aufnahmen mit Groh in den legendären OKB-Studios. Damals noch mit Toby und Hens, kurz bevor diese abtrünnig wurden und Remedy gründeten.

1576
Zuletzt geändert von Dottore am So 05. Mär 2006, 19:45, insgesamt 3-mal geändert.
It ain't over 'til the fat lady sings Bild

Bild
Benutzeravatar
Dottore
Doubleaction Pushpullpump
Doubleaction Pushpullpump
Beiträge: 8183
Registriert: Mo 29. Dez 2003, 19:57
Ipernity: http://dottore.ipernity.com
Wohnort: Ostpockistan

Beitragvon Dottore » Sa 04. Mär 2006, 19:02

Bild2. Demo: „Helden der Liebe“ (1993)

Besetzung:

Hauke Gilbert: Gesang
Christoph Heintze: Gitarre
Tobias Kockel: Gitarre
Andreas Runte: Bass
Ole Jacobsen: Schlagzeug

Songs:

1. Gemein
2. Wut im Bauch
3. Sex in Miniatur
4. Antwort


Zweiter Versuch, neue Besetzung: Dremu und Tobe waren neu an Bord und brachten frischen Wind. Enthielt zu unserem Stolz neben den üblichen pubertären Ergüssen mit "Wut im Bauch" ein deutliches politisches Statement gegen den damals aktuell aufkeimenden Fremdenhass in Deutschland (brennende Asylantenheime etc.), allerdings aus heutiger Sicht recht naiv und plakativ formuliert.

1573
Zuletzt geändert von Dottore am Sa 25. Mär 2006, 18:43, insgesamt 5-mal geändert.
It ain't over 'til the fat lady sings Bild

Bild
Benutzeravatar
Dottore
Doubleaction Pushpullpump
Doubleaction Pushpullpump
Beiträge: 8183
Registriert: Mo 29. Dez 2003, 19:57
Ipernity: http://dottore.ipernity.com
Wohnort: Ostpockistan

Beitragvon Dottore » Sa 04. Mär 2006, 19:18

Bild



3. Demo: „Hirnlos“ (1994)

Besetzung:

Hauke Gilbert: Gesang
Christoph Heintze: Gitarre
Tobias Kockel: Gitarre
Andreas Runte: Bass
Ole Jacobsen: Schlagzeug


Songs:

1. Hirnlos
2. Es geht weiter
Bild3. Andere Wege
4. Denk was Du willst
5. Geschichte
6. Vergessen


Hatten die 16-Spur-Aufnahmen zu diesem Demo beim Bandbattle im FZ Nöldekestrasse in Harburg gewonnen und dachten damals, jetzt geht's richtig ab. Ging's aber nicht. :lach:

Das Cover haben wir seinerzeit sogar extra drucken lassen - keine Ahnung, wie wir überhaupt auf dieses umwerfende Motiv gekommen sind...
desweiteren wurde ich aufgrund des betörenden Bandfotos einige Male gefragt ob unser Sänger mongoloid sei. :D





Bild
Zuletzt geändert von Dottore am So 05. Mär 2006, 17:17, insgesamt 4-mal geändert.
It ain't over 'til the fat lady sings Bild

Bild
Benutzeravatar
Dottore
Doubleaction Pushpullpump
Doubleaction Pushpullpump
Beiträge: 8183
Registriert: Mo 29. Dez 2003, 19:57
Ipernity: http://dottore.ipernity.com
Wohnort: Ostpockistan

Beitragvon Dottore » Sa 04. Mär 2006, 19:29

Bild


1994 - Beitrag 'Queerbeet in Buchholz'-Sampler: "Denk was Du willst" (Demoversion)
It ain't over 'til the fat lady sings Bild

Bild
Benutzeravatar
Dottore
Doubleaction Pushpullpump
Doubleaction Pushpullpump
Beiträge: 8183
Registriert: Mo 29. Dez 2003, 19:57
Ipernity: http://dottore.ipernity.com
Wohnort: Ostpockistan

Beitragvon Dottore » Sa 04. Mär 2006, 20:50

Bild

CD „Liebestöter“ (1995)

Besetzung:

Hauke Gilbert: Gesang
Christoph Heintze: Gitarre
Tobias Kockel: Gitarre
Andreas Runte: Bass
Ole Jacobsen: Schlagzeug

Songs:

1. Coole Zeiten
2. Liebestöter
3. Denk was Du willst
4. Sex in Miniatur
5. Heinrich
6. Liebe
7. Zirbeldrüsenvollfunktion
8. Sag es nicht
9. Nur ein Freund
10. Copa Cabana
11. Tanz Dich frei
12. Wieder von vorn



Unsere erste und einzige CD, aufgenommen 4/95, gemischt 5/95 von und mit Groh. Hat uns ne Menge Blut und Schweiss gekostet...

Anbei noch ein paar Songs...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Dottore am Do 18. Jan 2007, 23:04, insgesamt 3-mal geändert.
It ain't over 'til the fat lady sings Bild

Bild
Benutzeravatar
Dottore
Doubleaction Pushpullpump
Doubleaction Pushpullpump
Beiträge: 8183
Registriert: Mo 29. Dez 2003, 19:57
Ipernity: http://dottore.ipernity.com
Wohnort: Ostpockistan

Beitragvon Dottore » Sa 04. Mär 2006, 21:05

Bild

4. Demo (1997 / unveröffentlicht)

Besetzung:

Hauke Gilbert: Gesang
Christoph Heintze: Gitarre
Tobias Kockel: Gitarre
Andreas Runte: Bass
Ole Jacobsen: Schlagzeug

Songs:

1. Schmuddelliebe
2. Stadtstraßen
3. Wetter












Die große Leere nach der CD. Irgendwie stagnierte zu diesem Zeitpunkt alles obwohl es eigentlich mit Volldampf weitergehen sollte - leider wußte niemand von uns damals so genau wohin eigentlich. Kurz nach diesen Aufnahmen stiegen Dremu und Christoph aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Dottore am So 05. Mär 2006, 23:00, insgesamt 2-mal geändert.
It ain't over 'til the fat lady sings Bild

Bild
Benutzeravatar
Dottore
Doubleaction Pushpullpump
Doubleaction Pushpullpump
Beiträge: 8183
Registriert: Mo 29. Dez 2003, 19:57
Ipernity: http://dottore.ipernity.com
Wohnort: Ostpockistan

Beitragvon Dottore » Sa 04. Mär 2006, 21:32

Bild

5. Demo (1998 / unveröffentlicht)

Besetzung:

Hauke Gilbert: Gesang
Tobias Kockel: Gitarre
Rockstar: Bass
Ole Jacobsen: Schlagzeug

Songs:

1. Tausend Zimmer
2. Nie genug
3. Pierce mein Herz


Das letzte Aufbäumen, jetzt mit John am Bass. In dieser letzten Phase entstanden eine Reihe Songs die durchaus Potenzial hatten und in eine neue Richtung gingen. Leider existieren von den meisten Stücken dieses letzten Bandabschnitts keinerlei Aufnahmen. Irgendwie war in dieser Phase dann leider letzendlich die Luft raus und man löste sich schließlich auf.

Die angefügten Aufnahmen entstanden in Eigenregie mit Hilfe von Derek "Die Sau" Wagner, sind Rohversionen, waren nie zur Veröffentlichung vorgesehen und sind dementsprechend relativ "lo-fi".
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Dottore am So 05. Mär 2006, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.
It ain't over 'til the fat lady sings Bild

Bild
Benutzeravatar
Dottore
Doubleaction Pushpullpump
Doubleaction Pushpullpump
Beiträge: 8183
Registriert: Mo 29. Dez 2003, 19:57
Ipernity: http://dottore.ipernity.com
Wohnort: Ostpockistan

Beitragvon Dottore » Sa 04. Mär 2006, 21:38

Paska-Compilation zum Reunion-Gig 2001 (?)

Paska hat geschrieben:Nun hältst Du sie in den Händen: Die ultimative Paska-Compilation 1992-1998 - The good, the bad and the ugly!
Im Kontext des ersten gemeinsamen Konzertes in Originalbesetzung seit der Bandauflösung im Herbst 1998 haben wir uns überlegt, dass die Zusammenstellung unserer Demos sowie diverser Live-Mitschnitte und Hauke-Schoten einen interessanten Überblick über das bietet, was wir in all den Jahren so verzapft haben, was diese Band ausmachte, wie die Weiterentwicklung so vonstatten ging und über das, was bei uns noch beim Zusammenstellen für viele, viele Lacher gesorgt hat: nicht immer schön, nicht immer politisch korrekt, selten handwerklich perfekt – Paska eben ! Deshalb haben wie uns auch entschlossen, auf dieser Zusammenstellung alle Verspieler und fragwürdigen Arrangements genauso zu belassen, wie sie je aufgenommen wurden und alles aus der jeweiligen Zeit möglichst authentisch wiederzugeben.Wir hoffen, Ihr habt beim Durchhören genauso viel Spaß wie wir ihn hatten ! Danke an jeden von Euch für eine unvergessliche Zeit, denn ohne das großartige Publikum das Ihr stets ward wäre das alles nicht möglich gewesen ! Daumen hoch ... !


CD 1: Zusammenstellung aller o.g. Demos
CD 2: Live Diverse 1992-1998:


1. Mach ma’ Nebel an (Ansage Christoph)
2. Tanz Dich frei
3. Wieder von vorn
4. Hey Rock’n’Roll (Ansage Hauke)
5. Weihnachten
6. Auf Krampf (Ansage Hauke)
7. Auf Krampf
8. Gruppensex (Ansage Hauke)
9. Bahnhof Zoo
10. Sternenhimmel (Ansage Hauke)
11. Gemein
12. Bier für alle (Ansage Hauke)
13. Paska-Medley
14. Denk was Du willst
15. Bin ich gut ? (Ansage Hauke)
16. Cowboystiefel
17. Noch geht es mir ganz gut
18. Tobe ficken (Ansage Hauke)
19. Maschine
20. Möhrenpause (Ansage Hauke)
21. Weihnachten
22. Intro allererster Gig
23. Bonanza
24. Please come back
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Dottore am Do 18. Jan 2007, 22:58, insgesamt 7-mal geändert.
It ain't over 'til the fat lady sings Bild

Bild
Benutzeravatar
Bolivar
Karbunkel
Karbunkel
Beiträge: 497
Registriert: So 14. Mär 2004, 17:10
Wohnort: Main Pockenland

Biografie

Beitragvon Bolivar » So 05. Mär 2006, 18:45

Folgende "Biografie" schrieb Vera mit Hilfe einiger Stichpunkte, die ich ihr hatte zukommen lassen. Nicht vollständig, aber nett:

Vera hat geschrieben:PASKA

"Paska" ist ein finnischer Ausdruck für etwas sehr abfälliges bzw. der Name einer ehemaligen "Deutschrock-Schülerband" des AEGs, die gut acht Jahre im Buchholzer Nachtleben ihr Unwesen trieb.

Im Frühjahr 1990 verspürten Christoph Heintze (Gitarre) und Ole Jacobsen (Schlagzeug) den Drang, Musik zu machen, daher fragten sie Hauke Gilbert, ob er nicht "Dicke" von Westernhagen singen wolle. Obwohl dieses Lied dann nie gespielt wurden, entstand zunächst eine Band mit Namen "Die Fischköppe", in der auch Henning Fründt (Gitarre), Toby Baier (Bass) und Martin Bredebusch (Keyboard) mitspielten. Nach dem zweiten "Albert-Rockt" im Juni 1990 wurde aus genannter Formation die legendäre Band "PASKA".

Obwohl anfänglich viel gecovert wurde, bestachen die Jungs später doch durch die eigenen Kompositionen, die zu regelrechten Hits avancierten.

Leider mußte die Band ab 1991 auf Martin Bredebusch verzichten, ein weiteres Jahr später im Herbst 1992 verließen auch Henning Fründt und Toby Baier die Band, um mit "Remedy" neue Erfolge zu feiern. Für sie sprangen Dremu Runte (Bass) und Tobe Kockel (Gitarre) ein. 1997 trennten sich Dremu und Gründungsmitglied Christoph von der Band, wodurch die zweite Gitarre verstummte und Rockstar den Bass weiterspielte. Doch auch wenn sich die Besetzung vielfach änderte, verlor PASKA nie wirklich seinen Charme, der durch den unberechenbaren Entertainer Hauke getragen wurde.

PASKA war früher ständig zu sehen: bei jedem Albert-Rockt oder -Gakt, im Jugendzentrum, auf dem Stadtfest, in Bendestorf, Schneverdingen und ab 1993 sogar in Hamburg, z.B. im Logo, Knust, bei der "Nacht der Clubs", dem Hafengeburtstag und dem Rockspektakel auf dem Rathausmarkt! Kein Wunder also, daß die Buchholzer Fans jeden Song mitgrölen konnten, zu jedem Auftritt kamen und ihren Stars sogar hinterherreisten...

Immerhin fünf Demotapes wurden in sechs Jahren aufgenommen und bei Auftritten verkauft. 1995 erschien gar ihre CD "Liebestöter", die sich über 500 mal verkaufte. (Ein paar sind noch zu haben, falls Interesse besteht!)

Der Smashhit war unbestritten "Weihnachten", ein Song, der von der ewig wiederkehrenden Weihnacht berichtete und bald als krönender Abschluß eines jeden Auftritts mit den Worten: "PASKA kommt bestimmt bald wieder" beendet wurde. Doch seit ihrem letzten Auftritt 1998 auf dem Buchholzer Stadtfest und der darauf folgenden Auflösung der Band, warten wir nun vergebens auf die versprochene Wiederkehr von PASKA.


Von hier.

Und Ole: Schöne Idee!
Ein Tag ohne Musik ist noch schlimmer als ein Tag ohne Fußball.

Zurück zu „Mukkerpolizei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste